Starke Marken, starker Service

Starke Marken, starker Service


Die 1&1 Drillisch AG entwickelt Mobilfunk- und Breitbandprodukte – zuverlässig, preisführend und mit einem mehrfach ausgezeichneten Kundenservice. Als größter Anbieter alternativer DSL-Anschlüsse und führender virtueller Netzbetreiber (MVNO) in Deutschland setzt das Unternehmen auf starke Marken wie 1&1, yourfone und winSIM.

Kundenverträge H1 2020

14,57

Mio.

Umsatz 2019

3,67

Mrd. Euro

Mitarbeiter 2019

3.163

 

1&1 Drillisch AG


Mit fast 15 Mio. Kundenverträgen – davon über 10 Mio. Mobilfunkkunden – ist die 1&1 Drillisch AG einer der führenden Telekommunikationsanbieter in Deutschland. Mit den Marken seiner hundertprozentigen Tochtergesellschaften 1&1 Telecommunication SE und Drillisch Online GmbH vermarktet das Unternehmen innovative Breitband- und Mobilfunkprodukte. Im Juni 2019 hat 1&1 Drillisch erfolgreich an der 5G-Auktion der Bundesnetzagentur teilgenommen. Mit den ersteigerten Frequenzen ist das Unternehmen nun in der Lage, ein leistungsfähiges Mobilfunknetz aufzubauen.

Mehr erfahren
1&1 Drillisch AG

Unsere Marken

Von neuester Hardware über attraktive Sim-Only- bis hin zu Bundle-Angeboten: Das Markenportfolio von 1&1 Drillisch bietet auf die Wünsche unserer Kunden zugeschnittene Mobilfunk-Produkte und Breitband-Anschlüsse an, ergänzt um Anwendungen wie Heimvernetzung, Online-Storage, Video-on-Demand oder IPTV.

Unsere Marken

1&1 ist ein führender DSL- und Mobilfunkanbieter in Deutschland mit mehrfachen Auszeichnungen für höchste Kundenzufriedenheit und das beste Festnetz. Alle Produkte werden immer mit der neuesten Hardware angeboten, was sie auch für B2C- und B2B-Kunden attraktiv macht.

Als innovativer Handy-Discounter bietet yourfone neueste Smartphones mit leistungsstarken LTE-Tarifen zu attraktiven Preisen. yourfone ist vielfach von unabhängigen Medien und Institutionen ausgezeichnet worden, beispielsweise für die hohe Servicequalität.

Die Marke ist bekannt für günstige Preise und flexible Tarife. Neue Maßstäbe im Mobilfunkmarkt setzte smartmobil.de als erster Anbieter überhaupt mit täglich kündbaren LTE-Tarifen. Die Marke wurde von der Zeitschrift Connect im Netzbetreiber-Check gleich zweimal zum Testsieger gekürt.

winSIM ist einer der günstigsten Anbieter für Mobilfunktarife in Deutschland. Die winSIM-Tarife überzeugen durch Telefonie- und SMS-Flatrates sowie verschiedene Daten-Kontingente mit LTE-Internetvolumen.

PremiumSIM bietet Top-Smartphone-Tarife für Power User. Eine Auswahl von Smartphones, die mit diesen Tarifplänen kombiniert werden, ist zu attraktiven Preisen erhältlich.

Seit 2005 setzt der Discount-Pionier Maßstäbe für die mobile Kommunikation zu besten Preisen - einfach, transparent und fair. Die LTE-Tarife können auf Wunsch auch mit einem Smartphone kombiniert bestellt werden.

maXXim bietet optimale Mobilfunktarife für jede Art von Nutzer - maximal einfach und maximal günstig.

DeutschlandSIM bietet LTE-Tarife zum Bestpreis. Die Tarife beinhalten jeweils ein LTE-Internetvolumen für schnelles mobiles Surfen, sowie Allnet-Flats bzw. Freieinheiten für Telefonie und SMS. Alle Tarife sind auch mit topaktuellen Smartphones bekannter Hersteller bestellbar.

Drillisch Online vermarktet unter dem Markennamen sim.de innovative Tarife für schnelles Surfen mit LTE-Geschwindigkeit. Mit den integrierten Allnet-Flats für Telefonie und SMS überzeugt das sim.de-Portfolio mit viel Leistung zum kleinen Preis.

Seit 1999 bietet eteleon top-of-the-line Smartphones und Tarife für Sprach-, SMS- und mobile Internetnutzung an. Die Tarife für die Mobilfunkdienste der Drillisch Online GmbH werden unter dem Markennamen eteleon verkauft.

Die Prepaid-Marke discoTEL verfügt über einen günstigen Basistarif mit voller Kostenkontrolle, der auf Wunsch mit verschiedenen Optionen ergänzt werden kann. Je nach Nutzungstyp stehen hierfür verschiedene Flat- und Datenoptionen sowie Frei-Einheiten zur Verfügung.

Die Marke M2M-Mobil bietet Daten-SIM-Karten für Anlagen, Maschinen und anderweitige Anwendungen. Durch den Rabattstufenplan können Kunden aus zahlreichen Datenpaketen mit unterschiedlichen Volumina wählen.

Bei handyvertrag.de stehen preisgünstige Mobilfunktarife mit Telefonie-, SMS- und Internetflat bereit. Die Tarife verfügen jeweils über ein Inklusiv-Datenvolumen mit LTE-Geschwindigkeit. Sie können zudem gemeinsam mit aktuellen Handys der großen Hersteller bestellt werden.

Die Marke Galaxy Experte ist auf die Galaxy-Reihe des Handyherstellers Samsung spezialisiert. Hier sind die aktuellen Smartphones in Kombination mit günstigen LTE Handytarifen verfügbar. Darüber hinaus gibt es regelmäßig Sonderaktionen.

free-prepaid richtet sich an Nutzer, denen Kostenkontrolle und Sicherheit beim Mobilfunk wichtig sind. Der Prepaid-Einstieg wird mittels einer kostenlosen Testphase von vier Wochen ermöglicht.

Pressemitteilungen


1&1 Drillisch AG – Mit erfolgreichem 1. Halbjahr 2020
1&1 Drillisch
13.08.2020

1&1 Drillisch AG – Mit erfolgreichem 1. Halbjahr 2020

• Kundenverträge: +240.000 auf 14,57 Mio.

• Umsatz: +4,1 % auf 1.881,2 Mio. EUR

• Service-Umsatz: +3,1 % auf 1.497,0 Mio. EUR

• EBITDA: 329,6 Mio. EUR, nach 340,4 Mio. EUR im Vorjahr; vergleichbares EBITDA: +4,0 %

• Ergebnis je Aktie (EPS): + 3,5 % auf 1,05 EUR

• Prognose 2020: ca. + 4 % Umsatzwachstum (Service-Umsatz: +2% – 3 %), EBITDA auf Vorjahresniveau

 

 

Maintal, 13. August 2020 – Die 1&1 Drillisch AG (ISIN DE 0005545503) konnte im ersten Halbjahr 2020 die Zahl der Kundenverträge im Vergleich zum 31. Dezember 2019 über alle Kundengruppen um 240.000 auf 14,57 Mio. Verträge erhöhen. Dabei konnten 250.000 Mobile-Internet-Verträge hinzugewonnen werden und die Vertragszahl auf 10,24 Mio. gesteigert werden. Breitband-Anschlüsse gingen leicht um 10.000 DSL-Verträge auf 4,33 Mio. zurück. Gegenüber dem 30. Juni 2019 stieg die Zahl der Kundenverträge insgesamt um 650.000 bzw. 4,7 %.

 

Der Umsatz stieg im ersten Halbjahr 2020 um 4,1 % auf 1.881,2 Mio. EUR (H1-2019: 1.806,3 Mio. EUR). Dabei erhöhten sich die margenstarken Service-Umsätze um 3,1 % auf 1.497,0 Mio. EUR (H1-2019: 1.451,8 Mio. EUR). Hierin enthalten sind negative Umsatzeffekte in Höhe von -4,6 Mio. EUR (insbesondere fehlende International-Roaming-Umsätze) infolge der Coronavirus-Pandemie, aufgrund temporär eingeschränkter Reisemöglichkeiten unserer Kunden. Ohne diesen negativen Effekt wären die Service-Umsätze um 3,4 % gestiegen.

 

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ist im ersten Halbjahr 2020 mit 329,6 Mio. EUR hinter dem Vorjahr (H1-2019: 340,4 Mio. EUR) zurückgeblieben. Dieser Rückgang resultiert vor allem aus regulatorischen Effekten in Form der TAL-Preiserhöhung (seit 1. Juli 2019) von rund -8,2 Mio. EUR sowie Mehraufwendungen aus der EU Regulierungsentscheidung zu SMS-Kosten (seit 15. Mai 2019) von rund -5,5 Mio. EUR (H1-2019: -1,0 Mio. EUR). Im Zusammenhang mit Planungen und Vorbereitungen für das 5G-Mobilfunknetz fielen Kosten von -5,6 Mio. EUR (H1-2019: -1,9 Mio. EUR) an. Zusätzlich gab es Ergebnisbelastungen in Folge des temporär veränderten Nutzungsverhaltens unserer Kunden infolge der Coronavirus-Pandemie in Höhe von rund -10,2 Mio. EUR. Ohne alle genannten Effekte wäre ein vergleichbares EBITDA um 4,0 % gewachsen.

 

Der Free Cashflow erhöhte sich im ersten Halbjahr 2020 deutlich von 62,1 Mio. EUR im Vorjahr um 117,3 Mio. EUR auf 179,4 Mio. EUR. Aktuell steht 1&1 Drillisch ca. 406 Mio. EUR frei verfügbare Liquidität zur Verfügung.

 

Ausblick

Für das Gesamtjahr 2020 erwartet die Gesellschaft weiteres Kundenwachstum. Wie per Ad-hoc am 11. August 2020 bekanntgegeben, erwartet die Gesellschaft ein Umsatzwachstum in Höhe von ca. 4 % (Vorjahr: 3.674,9 Mio. EUR) und einen Anstieg des Service-Umsatzes um 2 bis 3 % (Vorjahr: 2.943,0 Mio. EUR). Das EBITDA soll unverändert auf Vorjahresniveau (683,5 Mio. EUR) liegen. Diese Prognose ist weiterhin mit Unsicherheiten behaftet, da eine Einschätzung von Dauer und Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie derzeit nicht genau möglich ist.

 

Der Halbjahresfinanzbricht ist am 13. August 2020 auf der Homepage der Gesellschaft abrufbar.

https://www.1und1-drillisch.de/investor-relations/berichte

 

Schiedsgutachter beabsichtigt Preiserhöhung von Telefónica für unberechtigt zu erklären
1&1 Drillisch
27.05.2020

Schiedsgutachter beabsichtigt Preiserhöhung von Telefónica für unberechtigt zu erklären

Maintal, 27. Mai 2020. 1&1 Drillisch hat heute den Entwurf des Schiedsgutachtens im Verfahren zur Überprüfung einer von Telefónica vorgenommenen Preiserhöhung erhalten. Telefónica hatte Vorleistungspreise des MBA MVNO-Vertrags im Dezember 2018 unter Bezugnahme auf die Frequenzauktion 2015 rückwirkend um rund EUR 64 Mio. erhöht.

 

1&1 Drillisch hat diese Preiserhöhung als unberechtigt zurückgewiesen. Der Schiedsgutachter hat nun in seinem Gutachtenentwurf mitgeteilt, dass die von Telefónica vorgenommene Preisanpassung in voller Höhe unberechtigt ist. Dementsprechend ist die Preiserhöhung wirkungslos und führt nicht zu Zahlungen von 1&1 Drillisch.

 

Die Parteien können zum Entwurf des Schiedsgutachtens Stellung nehmen. Die Ausfertigung des finalen Schiedsgutachtens wird Mitte des Jahres erwartet. Damit wird das Verfahren beendet und es sind keine von Telefónica angestrengten Gutachterverfahren mehr anhängig.

 

Weiterhin laufen zum MBA MVNO-Vertrag die von 1&1 Drillisch initiierten Preisanpassungsverfahren 2 und 5 sowie die Schiedsklage gegen das Ergebnis des Preisanpassungsverfahren 1. Im Rahmen dieser Verfahren fordert 1&1 Drillisch rückwirkend erhebliche Preisreduktionen. Preiserhöhungen sind ausgeschlossen.

 


Über die 1&1 Drillisch AG
Die 1&1 Drillisch AG ist ein börsennotierter Telekommunikationsanbieter mit Sitz in Maintal. Das Unternehmen gehört zum Konzernverbund der United Internet AG und hat als einziger virtueller Netzbetreiber in Deutschland über einen MBA MVNO Vertrag langfristig gesicherten Zugang zum Telefónica-Netz. 1&1 Drillisch bietet seinen Kunden ein umfassendes Portfolio an Dienstleistungen und Produkten aus den Bereichen Breitband und Mobilfunk an. Neben reinen Mobilfunk- und Breitband-Produkten erhalten Kunden zudem attraktive Bundle-Produkte aus Mobilfunk und Festnetz, ergänzt um Anwendungen wie Heimvernetzung, Online-Storage, Video-on-Demand oder IPTV TV. Mit den beiden hundertprozentigen Tochtergesellschaften 1&1 Telecommunication SE und Drillisch Online GmbH hat 1&1 Drillisch einen starken Vermarktungsansatz, mit dem der Markt umfassend und zielgruppenspezifisch adressiert wird: Während 1&1 das Premiumsegment abdeckt, sprechen die etablierten Online-Marken des Konzerns unter dem Dach der Drillisch Online GmbH wie smartmobil.de, yourfone, winSIM, DeutschlandSIM oder simply eine preisbewusste Zielgruppe an.

1&1 Drillisch AG mit gutem Jahresauftakt
1&1 Drillisch
13.05.2020

1&1 Drillisch AG mit gutem Jahresauftakt

Kundenverträge: +100.000 auf 14,43 Mio.

- Umsatz: +4,2 % auf 940,7 Mio. EUR

- Service-Umsatz: +3,7 % auf 747,8 Mio. EUR

- EBITDA: 164,0 Mio. EUR, nach 168,5 Mio. EUR im Vorjahr; vergleichbares EBITDA: +4,3 %

- Ergebnis je Aktie: 0,50 EUR (unverändert gegenüber Vorjahr, trotz Sondereffekten)

- Prognose 2020 bestätigt

 

Maintal, 13. Mai 2020 - Die 1&1 Drillisch AG (ISIN DE 0005545503) konnte im ersten Quartal 2020 die Zahl der Kundenverträge im Vergleich zum 31. Dezember 2019 über alle Kundengruppen um 100.000 auf 14,43 Mio. Verträge erhöhen. Dabei konnten im Mobile-Internet-Geschäft 110.000 Kundenverträge hinzugewonnen werden und die Vertragszahl auf 10,10 Mio. gesteigert werden. Breitband-Anschlüsse gingen leicht um 10.000 DSL-Verträge auf 4,33 Mio. zurück.

 

Der Umsatz stieg im ersten Quartal 2020 um 4,2 % auf 940,7 Mio. EUR (Q1 2019: 902,5 Mio. EUR). Dabei erhöhten sich die margenstarken Service-Umsätze um 3,7 % auf 747,8 Mio. EUR (Q1 2019: 720,8 Mio. EUR). Hierin enthalten sind positive Umsatzeffekte in Höhe von + 3,1 Mio. EUR, die sich aus dem temporär veränderten Nutzungsverhalten der Kunden infolge der Coronavirus-Krise (insbesondere im Bereich der Telefonie, u. a. durch Home Office Regelungen und Kontaktverbote) ergeben haben. Ohne diesen positiven Effekt wären die Service-Umsätze um 3,3 % gestiegen.

 

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) blieb im ersten Quartal 2020 mit 164,0 Mio. EUR hinter dem Vorjahr (Q1 2019: 168,5 Mio. EUR) zurück. Ursächlich für diesen Rückgang sind - neben One-Offs aus Integrationsprojekten sowie initialen Kosten für den 5G-Netzaufbau - insbesondere negative Effekte aus Regulierungsentscheidungen sowie dem temporär veränderten Nutzungsverhalten infolge der Coronavirus-Krise. Diese Effekte wirkten sich insgesamt mit -14,9 Mio. EUR (Q1 2019: -3,1 Mio. EUR) belastend auf die Ergebniskennzahlen aus. Ohne die vorgenannten Effekte wäre ein vergleichbares EBITDA um 4,3 % gestiegen.

 

Der Free Cashflow erhöhte sich im ersten Quartal 2020 deutlich von 14,7 Mio. EUR im Vorjahr um 82,8 Mio. EUR auf 97,5 Mio. EUR. Aktuell steht 1&1 Drillisch ca. 330 Mio. EUR frei verfügbare Liquidität zur Verfügung.

 

Ausblick

Für das Gesamtjahr 2020 erwartet die Gesellschaft weiteres Kundenwachstum. Vor dem Hintergrund der unsicheren gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen infolge der Coronavirus-Krise bestätigt die Gesellschaft die Prognose und erwartet unverändert Umsatz und EBITDA in etwa auf Vorjahresniveau. Diese Prognose ist weiterhin mit Unsicherheiten behaftet, da eine genaue Einschätzung von Dauer und Auswirkungen der Coronavirus-Krise derzeit nicht möglich ist. 1&1 Drillisch wird auch in den nächsten Wochen und Monaten die Auswirkungen der Krise auf die Geschäftsentwicklung analysieren und plant im Rahmen der Halbjahresberichterstattung 2020 eine Konkretisierung der Prognose.

 

Kennzahlen nach IFRS - Vergleich Q1 2019 vs. Q1 2020

In Mio. EURQ1 2019Q1 2020Veränderung
Umsatz902,5940,7+ 4,2 %
Service-Umsatz720,8747,8+ 3,7 %
EBITDA168,5164,0- 2,6 %
EBIT ohne PPA-Abschreibungen157,4154,2- 2,1 %
EBIT128,8126,4- 1,9 %
Ergebnis je Aktie in EUR ohne PPA-Abschreibungen0,620,61- 1,0 %
Ergebnis je Aktie in EUR0,500,50 
Kundenverträge in Mio.13,7214,43+ 5,2 %
davon Mobile Internet9,3710,10+ 7,8 %
davon Breitband-Anschlüsse (VDSL, ADSL, FTTH)4,354,33- 0,5 %

 

Der Zwischenbericht ist am 13. Mai 2020 auf der Homepage der Gesellschaft abrufbar.
https://www.1und1-drillisch.de/investor-relations/berichte

Maintal, 13. Mai 2020

1&1 Drillisch AG
Der Vorstand

 

Disclaimer: Diese Meldung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der 1&1 Drillisch AG beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft, wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

 

Alle ansehen

Investor Relations


Aktionärsstruktur, Analysen, Finanzkalender, Berichte und weitere Informationen.

Mehr erfahren

Halbjahresfinanzbericht 2020

Mehr erfahren
Investor Relations

Karriere


Arbeiten bei 1&1 Drillisch

Suchen Sie eine neue berufliche Herausforderung? Sind Sie interessiert an einem Arbeitsplatz mit Zukunft? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Mehr erfahren
Arbeiten bei 1&1 Drillisch

Auszeichnungen unserer Marken