1&1
25.03.2020

DSL-Anschluss: Von der Bestellung bis zur Schaltung

Was passiert mit einer DSL-Bestellung, sobald Sie bei 1&1 eingegangen ist? Wir haben die wichtigsten Stationen von der Bestellung bis zur Schaltung zusammengefasst.

Technische Verfügbarkeit wird geprüft

Nach der Bestellung kontrollieren wir zunächst die technische Verfügbarkeit des DSL-Anschlusses. 1&1 arbeitet bei der Realisierung von DSL-Anschlüssen mit verschiedenen Leitungspartnern zusammen, um unseren Kunden jeweils die bestmögliche DSL-Geschwindigkeit bieten zu können. 1&1 ist dabei Vertragspartner und daher in allen Fragen Hauptansprechpartner. Eine erste Orientierung zur möglichen Surf-Geschwindigkeit bietet der Verfügbarkeitscheck auf unserer Webseite. Die jeweils tatsächlich erzielbare Übertragungsgeschwindigkeit des Internet-Anschlusses hängt letztlich von verschiedenen technischen Faktoren ab, wie etwa der jeweiligen Anschlussleitung (z.B. Leitungslänge) oder den vom Kunden verwendeten Endgeräten. Sollten wir bei der Bearbeitung einer Kundenbestellung feststellen, dass der Netzanschluss aufgrund der technischen Voraussetzungen an dem jeweiligen Wohnort deutlich von unseren Leistungs-Standards abweicht, rufen wir den Kunden an, beraten ihn und schlagen eine Alternative vor.

1&1 Sofort-Start Option

Nach der Bestellung des DSL-Vertrags und der technischen Verfügbarkeitsprüfung dauert es meist noch ein wenig, bis der Anschluss geschaltet werden kann. Damit unsere Kunden solange nicht warten müssen, bieten wir mit der 1&1 Sofort-Start Option bei Tarifen mit Mindestvertragslaufzeit bereits vor dem Schalttermin eine temporäre Festnetznummer an, mit der sie ins deutsche Festnetz telefonieren und auch angerufen werden können. Auch für kurzfristige Überbrückungen bei Anbieterwechsel ist der Sofort-Start hilfreich. Am Tag der DSL-Schaltung wird die zukünftige Festnetznummer dann automatisch ausgetauscht.

Mit der 1&1 Sofort-Start-Option können Kunden so nicht nur bereits einen Tag nach der Bestellung telefonieren, sondern auch über das mobile Highspeed-Netz von 1&1 surfen. Zusammen mit einem 1&1 HomeServer erhalten sie eine LTE-Antenne sowie eine 1&1 Triple-SIM, mit der sie das mobile Highspeed-Netz von 1&1 nutzen können. Die SIM-Karten sind ausgestattet mit einem Datenvolumen von 20 GB pro Monat. Mehr Infos zum Sofort-Start gibt’s im 1&1 Magazin.

Die Overnight-Lieferung bei der 1&1 Sofort-Start-Option ist dabei kostenlos inklusive. Schon am Tag nach der Bestellung erhalten Kunden ihren Router und die 1&1 Triple-SIM. Möglich macht dies nicht zuletzt die eigene Logistik von 1&1. Marcell D’Avis, Head of Logisitics Management bei 1&1, erklärt hier im Interview, welche Prozesse wir dafür einsetzen.

Schalttermin: Wann benötigt man den Techniker vor Ort?

Sobald die Verfügbarkeitsprüfung abgeschlossen ist, erhält der Kunde Informationen zum voraussichtlichen Schaltungstermin. Gegebenenfalls ist der Besuch eines Technikers des Netzpartners dafür notwendig, der den Anschluss vor Ort schaltet. Bei der Realisierung eines Anschlusses über die Infrastruktur der Deutschen Telekom übernimmt die Deutsche Telekom für alle DSL-Anbieter in Deutschland, darunter auch 1&1, eine „Koordinierungsfunktion” bei der Hausanschluss-Bereitstellung der sogenannten „letzten Meile”. Die Telekom plant und koordiniert daher alle Schalttermine sowie die manchmal erforderlichen Technikertermine vor Ort.

Hintergrund ist, dass die letzte Meile der Leitung (vom Verteilerkasten bis ins Haus) in der Regel der Telekom gehört, also die Kupferleitung, die vom Verteilerkasten bis ins Haus reicht. Der Techniker schließt dieses letzte Stück einer INternet- oder Telefonleitung an einen Port des Verteilerkastens an – auch DSLAM genannt. Falls notwendig wird die Leitung im Haus durchgemessen und die Verkabelung vom Kabelverzweiger (Kvz), im Hauptverteiler (APL) des Hauses und der TAE- Dose (Teilnehmeranschlusseinheit) überprüft. Auch wenn ein ganz neuer Anschluss geschaltet wird oder beispielsweise ein Wechsel von Kabel auf DSL vollzogen wird, braucht man den Techniker. Falls also ein Technikerbesuch erforderlich ist, ist es wichtig, dass der Techniker sowohl Zugang zur TAE-Dose als auch zum APL (Abschlusspunkt Linientechnik) hat; dieser befindet sich meist im Keller eines Hauses.

Wenn bei einem einfachen Anschlussauftrag Kunden Namen und ehemalige Telefonnummer des vorherigen Anschlussinhabers angeben können, ist ein Techniker-Termin aber meist nicht nötig. Die große Mehrheit aller Schaltungstermine kann so per Fernschaltung durchgeführt werden. Dafür empfehlen wir, den Router schon am Vorabend des Schaltungstags anzuschließen.

Den Auftragsstatus können Kunden mithilfe Ihrer Kundennummer telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 1000 522 abfragen oder im 1&1 Control-Center jederzeit einsehen. Zusätzlich informieren wir unsere Kunden per SMS und E-Mail über den Status.

So funktioniert der Anbieterwechsel

Wenn Kunden mit ihrem DSL-Anschluss zu 1&1 wechseln möchten, haben sie die Möglichkeit im Bestellprozess ihren bisherigen Anbieter und die bisherige Rufnummer anzugeben. 1&1 erledigt dann den Rest von der Übermittlung der Kündigung an den alten Anbieter bis zur Bereitstellung des neuen Anschlusses. Bestehende Rufnummern können dabei mitgenommen werden. Wenn der Auftrag zur Durchführung eines Anbieterwechsels mindestens zwei Wochen vor Ablauf des Altvertrags eingeht, kann der beim alten Anbieter realisierte Anschluss in der Regel übernommen werden. Besondere Bedeutung kommt hierbei dem unterbrechungsfreien Wechsel zu. Das Telekommunikationsgesetz (§46) regelt, dass es bei einen Anbieterwechsel nur für maximal einen Kalendertag eine Unterbrechung des Internetanschluss gibt.

1&1 WLAN-Versprechen

Mit dem 1&1 WLAN-Versprechen steht 1&1 seinen Kunden bei der Einrichtung, Vernetzung und Optimierung vom Heimnetzwerk beratend zur Seite. Im Rahmen des Service-Komplettangebots unterstützt 1&1 seine Kunden nicht nur bei der Ersteinrichtung von 1&1 DSL, sondern sorgt auch für optimales WLAN zu Hause sowie für den reibungslosen Anschluss von WLAN-fähigen Geräten im ganzen Haus – auch nachträglich. Dabei ist es egal, wo diese Geräte gekauft wurden oder ob es sich beispielsweise um einen Smart-TV, eine Spielekonsole, einen Staubsaugerroboter oder andere WLAN-fähige Haushaltsgeräte handelt. Über die bekannte Hotline-Rufnummer kümmern sich speziell geschulte 1&1 Experten um die Anliegen der Kunden.

 

Pressetext im PDF-Format
PDF